Veranstaltungsreihe: WertFlex after work. Wissen-schafft-Innovation

Veröffentlicht am 11.02.2011

Forschungsprojekt WertFlex Das Forschungsprojekt WertFlex widmet sich aus wissenschaftlicher und praktischer Perspektive der Frage, wie Innovationsprozesse nachhaltig gestaltet und durch HRM-Maßnahmen gefördert werden können. Zentrale Themen sind dabei die Förderung sozialer Verantwortung, innovativer Unternehmens- und Führungskultur und der Umgang mit demografischen Herausforderungen.

Ziel der Veranstaltungsreihe Das WertFlex after work. soll dem informellen, aktiven Informations- und Ideenaustausch sowie der Vernetzung von Wissenschaft und Praxis dienen. Darüber hinaus soll an verschiedenen Workshop-Einheiten aufgezeigt werden, wie Kreativitäts- und Innovationsförderung in der Praxis stattfinden kann.

Themen im WertFlex After Work Zentrale Themen des WertFlex after work. sind Werte und soziale Verantwortung, Führungsidentität, sportive Innovationskraft, Humor, Kreativitätsförderung und Perspektivenvielfalt.

Zielgruppe Das WertFlex after work. richtet sich an Führungskräfte, Nachwuchsführungskräfte und Mitarbeiter der Praxispartnerunternehmen und Transferpartnerunternehmen des Forschungsprojekts. Darüber hinaus können sich weitere Interessenten aller Branchen für die Veranstaltungen anmelden.

Anmeldung Die Anmeldung erfolgt über das WertFlex-Projektbüro. Bitte wenden Sie sich an Bettina Ziegmann (bettina.ziegmann@uni-bamberg.de,Tel.: 0951-863-1872). Anmeldeschluss ist zwei Wochen vor dem jeweiligen Termin. Die Teilnehmerzahl ist je nach Veranstaltung auf 20-30 Personen beschränkt. Der Unkostenbeitrag beträgt 20 Euro pro Teilnehmer.

 

  1. Termin Donnerstag, 3. März 2011, 17:00-20:00 Uhr IGZ Bamberg (Tagungszentrum im EG), Kronacher Str. 41, 96052 Bamberg Referentin: Dipl. – Psych. Claudia T. Schmitt (Koordination und Co-Leiterin des Verbundforschungsprojektes WertFlex)

Gute Arbeit! oder: was den Führungsalltag erfolgreich macht.

Was macht gute Arbeit gut? Und welche Rolle spielen Wertvorstellungen, wenn es um Erfolg geht? In dieser after work-Veranstaltung werden praktische Perspektiven aktueller Führungs- und Werteforschung vorgestellt und gemeinsam diskutiert.

Anhand interaktiver Methoden soll erfahrbar gemacht werden, wie innovatives Verhalten und Werte zusammenspielen und die Kunst „das Eine zu tun, ohne das Andere zu lassen“ im Führungsalltag umgesetzt werden kann.

Anmeldeschluss: Donnerstag, 17. Februar 2011

 

  1. Termin Donnerstag, 26. Mai 2011, 17:00-20:00 Uhr Bamberg, genaue Veranstaltungsadresse wird noch bekannt gegeben Referentin: Christina Dornaus

Innovativ durch Humor?

Humor kann den Innovationsprozess erfolgreicher machen. Durch Humor kann man leichter einen innovationsförderlichen Führungsstil pflegen, kreativer werden und ihn als Bewältigungsstrategie für ungewisse und schwierige Situationen im Innovationsprozess nutzen. Bei dieser Abendveranstaltung soll erörtert werden, was man konkret tun kann, um seine Arbeitsumwelt humorvoller zu gestalten und damit ein innovativeres Klima zu schaffen.

Anmeldeschluss: Donnerstag, 12.Mai 2011

 

  1. Termin Donnerstag, 15. September 2011, 17:00-20:00 Uhr Bamberger Altstadt (genaue Veranstaltungsadresse wird noch bekannt gegeben) Referent: Sascha Meyer

Ein Stadtrundgang zur eigenen Führungsidentität.

Eine Stadtführung durch Bamberg soll Ort und Zeit bieten, die eigene Führungsidentität zu optimieren. Acht Stationen bilden im Zeitraffer die acht Schritte eines Identitäts-Coachings ab und geben durch kleine Übungen die Möglichkeit, sowohl Einblicke in die Methode als auch die eigenen Identität zu gewinnen.

Anmeldeschluss: Donnerstag, 1. September 2011

 

 

  1. Termin Donnerstag, 6. Oktober 2011, 17:00-20:00 Uhr Universität Bamberg, Forschungsstelle für Angewandte Sportwissenschaften, Feldkirchenstr. 21, Raum F607b Referentin: Sabine Buuck

WertFlex bewegt zu Innovationen!

Sportliche Aktivität erweitert und aktiviert die individuellen physischen, psychischen und sozialen Ressourcen und erfüllt somit eine wesentliche Voraussetzung für die Unterstützung innovationsrelevanter Kompetenzen. Bei dieser „sportiven“ Abendveranstaltung werden Möglichkeiten des Sports zur Optimierung der persönlichen und organisationalen Leistungsfähigkeit aufgezeigt. Theoretische Erkenntnisse sollen durch sportpraktische Übungen direkt in Handlungen umgesetzt und somit mehr Vertrauen in die eigenen Kompetenzen gewonnen werden.

Anmeldeschluss: Donnerstag, 22. September 2011

 

 

  1. Termin Donnerstag, 17. November 2011, 17:00-20:00 Uhr Bamberg (genaue Veranstaltungsadresse wird noch bekannt gegeben) Referentin: Nora-Corina Jacob

Was können Führungskräfte von kreativen Vordenkern lernen?

Warum sind manche Menschen innovativer als andere und wie gelingt es innovativen Unternehmensgründern wie Michael Dell oder Jeff Bezos, bahnbrechende Ideen zu generieren? In einer umfassenden Studie konnten fünf „Entdeckerqualitäten“ bestimmt werden, die die meisten kreativen Führungskräfte auszeichnen. Diese Verhaltensweisen sollen diskutiert, für den Arbeitsalltag nutzbar gemacht und durch Übungen veranschaulicht werden.

Anmeldeschluss: Donnerstag, 3.11.2011